Falls Sie noch keinen Zugang zum Mitgliederbereich haben, senden Sie bitte eine E-Mail an mitglied@diessner-segel-club.de. Mit Beantragung des Zugangs stimmen Sie zu, dass der Verein Ihnen die Vereinsrundschreiben an die genannte E-Mailadresse übersenden darf.
Opti Kick-Off
25. April 2022
DSC Optis am Wörthsee erfolgreich
20. Mai 2022

Den Teilnehmern der jährlichen Auftakt- Regatta des Diessner Segelclubs war ihre Freude deutlich anzumerken. Nach zweijähriger Abstinenz, die lediglich durch ein paar Tagesveranstaltungen unterbrochen wurde, genossen die Segler trotz Kälte und eher moderaten Windbedingungen ihren Sport in vollen Zügen. Auch im Jahr 2022 bot die Skiffmania vor allem eins: spektakuläre Boote, vom 18-Foot Skiff mit einem Gennaker in der Größe einer Vierzimmerwohnung über die fliegenden Renner vom Typ International Moth und ihren Einheitsklassenpendant WASZP bis zu den aktuellen Jugendskiffs vom Typ 29’er.

Und da die Skiffmania Teil des European Circuit der 18-Foot Skiffs ist, die mit einer dreiköpfigen Crew gesegelt werden, durfte der DSC auch Teilnehmer aus Dänemark und dem Vereinigten Königreich begrüßen. Gewonnen hat in der Klasse jedoch ein Bayer mit königlichen Wurzeln: Prinz Heinrich von Bayern zeigte mit seiner Crew den anderen Teilnehmern, wie man auf bayerischen Seen taktisch segelt. Und mit 8 ersten Plätzen in 10 Rennen war dieser Fingerzeig sehr deutlich.

Aber auch bei den fliegenden Booten durften lokale Segler auf’s Treppchen. Der DSC freut sich sehr über den Sieg in der WASZP Klasse. Dieser ging am Moritz Hagenmeyer. Herzlichen Glückwunsch!

Kai Huber vom Breitbrunner Segelclub gewann die Moth-Wertung souverän mit zwei ersten Plätzen.

Bei den 29’er Skiffs musste die bayerische Jugend ihrer baden-württembergischen Konkurrenz vom Bodensee jedoch den Vortritt lassen. Sophie Schneider mit Vorschoter Lukas Goyarzu vom WYC gewannen knapp vor dem Herrschinger Team Luna von Weidenbach / Luisa Schmidt.

Die Ergebnisse der Skiffmania finden sich hier, die des Christian Fries Gedächtnispreis hier.

Fotos von Frank Reger wie immer zu finden bei flickr.

Comments are closed.